Frank Henning, MdL - FraktionsvorsitzenderSPD und GRÜNE bitten alle Beteiligten bei der Debatte um die Entlastungstrasse West/Westumgehung mit sachlichen Argumenten zu streiten. „Die Vorkommnisse der letzten Tage, Sachbeschädigungen und auch persönlichen Beleidigungen sind nicht geeignet, einen politischen Konflikt zu lösen. Wir mahnen alle, Parteien, BI-Vertreter und Unterstützer, zur Sachlichkeit“, erklären die Fraktionsvorsitzenden von SPD und GRÜNEN, Frank Henning und Michael Hagedorn.

Frank Henning, MdL - FraktionsvorsitzenderMit großer Mehrheit hat der Rat den Vertrag mit dem Neumarkt-Center Betreiber beschlossen. Gegen die Stimmen der CDU haben SPD, Grüne, Linke, FDP, UWG und Piraten den sogenannten Durchführungsvertrag auf den Weg gebracht. Darin  werden die Details des Einkaufszentrumsbetriebs geklärt, die nicht im Bebauungsplan geregelt werden können.

Übergabe der Spende: (v.l.): Christel Wachtel, Christopher Schlicke, Roswitha Pieszek, Catherine Flohr, Dr. Horst Butke, Dr. Bernhard Sperveslage.Eine runde Summe von 500 Euro haben die Ratsmitglieder der SPD-Fraktion bei Ihrem diesjährigen Grünkohlessen gesammelt. Der stolze Betrag wurde nun von dem neuen Grünkohlkönigspaar Roswitha Pieszek und Christopher Schlicke der Malteser Migranten Medizin in der Detmarstraße übergeben.

Fraktionsvorsitzende der SPD und CDU bei der Vereinsgründung„Wir werden zusammen für die Entlastungsstraße West in einer überparteilichen Initiative werben. Die Osnabrückerinnen und Osnabrücker haben am 25. Mai 2014 die Möglichkeit, mit ihrem Ja bei der Bürgerbefragung den Weg für den Bau dieser wichtigen Infrastrukturmaßnahme frei zu machen.

Frank Henning, MdL - Fraktionsvorsitzender"Entgegen den Darstellungen der CDU-Fraktion war es in der Vergangenheit im Osnabrücker Rat gerade nicht üblich, dass der erste Bürgermeister von der größten Fraktion gestellt wird, sondern die Fraktionen des Rates haben diese Frage zu Beginn einer jeweiligen Ratsperiode diskutiert und versucht, eine einvernehmliche Regelung zu finden. Dabei hat die CDU Fraktion in der Vergangenheit tatsächlich stets die Auffassung vertreten, dass der erste Bürgermeister von der stärksten Fraktion gestellt werden sollte. Die SPD hat dem aber stets widersprochen und war immer der Auffassung, dass der erste Bürgermeister von der Fraktion benannt wird, die nicht den Oberbürgermeister stellt.

Termine

Archiv: Aktuelles