Frank Henning - FraktionsvorsitzenderDie Stadtverwaltung soll nach den Vorstellungen der rot-grünen Zählgemeinschaft darstellen, wie in Osnabrück kostenloses WLAN an öffentlichen Plätzen angeboten werden kann und Vorschläge für eine Übertragung andernorts entwickelter Modelle auf Osnabrück machen. „Was in Großstädten möglich ist, sollte auch im regionalen Oberzentrum Osnabrück realisierbar sein“, erklären die Fraktionsvorsitzenden von SPD, Frank Henning, und Bündnis 90/Die Grünen, Michael Hagedorn.

Jens Martin - schulpolitischer SprecherUlrich Sommer - stellvertretender Fraktionvorsitzender und familien- und jugendpolitischer Sprecher„Wir waren im Rahmen unserer Ratstätigkeit selten so beeindruckt von der politischen Aktivität junger Menschen. Das erstmals gewählte Jugendparlament und der davon unabhängig tagende Jugendstadtrat sind echte Meilensteine angewandter politischer Bildung“, freuten sich der schulpolitische Sprecher und Vorsitzende der Osnabrücker SPD, Jens Martin und der jugendpolitische Sprecher Uli Sommer.

Dirk Koentopp, kulturpolitischer Sprecher„Wir werden im Kulturausschuss beantragen, dass die Stadt ihren Zuschuss für das Figurentheater so anpasst, dass eine Weiterführung der für uns unverzichtbaren Einrichtung gesichert wird“, erklärten der Vorsitzende des Kulturausschusses und kulturpolitische Sprecher der GRÜNEN-Ratsfraktion, Sebastian Bracke, und der kulturpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dirk Koentopp.

Frank Henning - FraktionsvorsitzenderJens Martin - schulpolitischer Sprecher„Wenn Ratsmitglieder die Arbeit des hauptamtlichen Stadtbaurats bewerten, ist das ihre Pflicht. Denn sie sind demokratisch gewählte Mandatsträger, deren originäre Aufgabe die Kontrolle einer von Steuerzahlern finanzierten Verwaltung ist“, erklärte der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Frank Henning gemeinsam mit dem Osnabrücker SPD-Vorsitzenden, Dr. Jens Martin.

Frank Henning - FraktionsvorsitzenderWir bescheinigen dem ausgeschiedenen Stadtbaurat Herrn Griesert durchaus, sich aus seiner Sicht bemüht zu haben. Leider überwiegen bei uns aber eindeutig die Prädikate Problemverwaltung, Stillstand und Blockade. Klar wird dies auch beim Thema Konversion: Hier ist der vormalige OB Boris Pistorius nachweisbar vorangegangen und hat die Flächen sehr erfolgreich zur Chefsache gemacht. Der Stadtbaurat ist ihm hier – wie in anderen Fragen – immer nur als ausführende Instanz gefolgt, nicht mehr“, erklärte der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Frank Henning.

Termine

Archiv: Aktuelles