Heiko Panzer - RatsmitgliedDie rot-grüne Zählgemeinschaft will die anstehenden Entscheidungen zur Zukunft des Öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) in Osnabrück dafür nutzen, um mit effektiven Maßnahmen die Attraktivität von Bus und Bahn deutlich zu erhöhen. „Wir wollen die Mobilitätsangebote in der Stadt qualitativ verbessern und zugleich die Belastungen durch Lärm, Staub und Abgase verringern. So schaffen wir mehr urbane Lebensqualität. Unser Maßstab ist das vom Rat verabschiedete Ziel, den Anteil von Bus und Bahn um 20 Prozent zu steigern“, erklären die verkehrspolitischen Sprecher Heiko Panzer (SPD) und Jens Meier (GRÜNE).

Birgit Bornemann - OB-Kandidatin der SPDFrank Henning, MdL - Fraktionsvorsitzender"Dies ist ein glasklarer Solidaritätsbesuch. Denn der Verein ‚Freiraum Petersburg‘ auf dem Güterbahnhofsgelände ist ein einzigartiger Begegnungsraum für unsere kreative Kulturszene. Im Rahmen des anstehenden Bebauungsplanverfahrens werden wir alles uns Mögliche tun, um diesen Standort dauerhaft zu sichern", erklärte Frank Henning, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, anlässlich eines Ortstermins in den Räumlichkeiten des Quartiers.

Frank Henning, MdL - FraktionsvorsitzenderMit einem kommunalen Aktionsplan will die rot-grüne Zählgemeinschaft dem Bienensterben auch in der Region Osnabrück begegnen. „Damit sollen die Lebensbedingungen für die Bienen verbessert und die Öffentlichkeit über die Notwendigkeit von Biodiversität informiert werden“, erklären die Fraktionsvorsitzenden Frank Henning (SPD) und Michael Hagedorn (GRÜNE).

Frank Henning - FraktionsvorsitzenderUwe Görtemöller - sportpolitischer Sprecher„Wir unterstützen alle im Vermarktungskonzept benannten Maßnahmen. Das Konzept ist strategisch ausgerichtet, einen reellen Marktanteil an neuen Veranstaltungen nach Osnabrück zu holen”, erklären für die Zählgemeinschaft die beiden Fraktionsvorsitzenden, Frank Henning (SPD), und Michael Hagedorn (Grüne).

Dirk Koentopp, kulturpolitischer Sprecher„Wir unterstützen den auf einer zweijährigen Projektphase basierenden Verwaltungsvorschlag zur Einrichtung des Fachdienst Museen. Mit der Zusammenlegung der Fachdienste wird ein wichtiger Schritt für die Zukunft unserer Museen gemacht.“ Dies erklären der Vorsitzende des Kulturausschusses, Sebastian Bracke von der GRÜNEN-Fraktion, und der kulturpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dirk Koentopp.

Termine

Archiv: Aktuelles