Frank Henning - Fraktionsvorsitzender„Gute Arbeit für Europa. Dieses Motto der deutschen Gewerkschaften für den 1. Mai sollte die Losung über das Jahr 2012 hinaus sein“, forderte der SPD-Fraktionsvorsitzende und Landtagskandidat Frank Henning. Seine aktive Teilnahme an der Maikundgebung des Osnabrücker DGB und eine Fülle von Gesprächen mit Betriebsräten und Arbeitnehmern hätten ihn in dieser Auffassung nachhaltig bestärkt.


Frank Henning - Fraktionsvorsitzender„Die Solara ist mehr als eine hübsche bunte Skulptur. Sie vereint als Symbol Kinderfreundlichkeit, Bürgerengagement und Nachhaltigkeit im Sinne regenerativer Energie. Deshalb gehört sie weiter zum bewährten Standort im Schlossgarten“, erklärten für die Ratsfraktionen von SPD und Grünen deren beide Vorsitzende Frank Henning (SPD) und Michael Hagedorn (Bündnis 90/Die Grünen).


Frank Henning - FraktionsvorsitzenderJens Martin„Unsere Ziele sind Chancengleichheit, Angebotssicherung und das Wohl aller Schulkinder – unabhängig von deren Konfession. Deshalb brauchen alle Grundschuleltern für ihren Nachwuchs zukunftssichere Standorte“, erklärten der SPD-Fraktionsvorsitzende und Landtagskandidat Frank Henning sowie der schulpolitische Sprecher der Ratsfraktion, Jens Martin.

Ulrich Sommer - stellvertretender Fraktionvorsitzender und familien- und jugendpolitischer Sprecher„Wenn bundesweit 200.000 KiTa-Plätze fehlen, dann hilft es niemandem, Scheinlösungen zu propagieren, die einseitig zu Lasten von Beschäftigten, Eltern und Kindern gehen. Wer immer so etwas fordert, verweigert allen gesellschaftliche Zukunftsinvestitionen.“

Ulrich Sommer - stellvertretender Fraktionvorsitzender und familien- und jugendpolitischer Sprecher„Wir empfinden es als Bestätigung unserer beharrlichen Forderung, dass es in Osnabrück endlich wieder eine Kinderinteressenvertretung gibt“, freute sich Uli Sommer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und familienpolitischer Sprecher der Osnabrücker SPD.

Seit der ersatzlosen Abschaffung der damaligen Kinderkommission durch eine CDU-FDP-Ratsmehrheit vor rund acht Jahren sei es das erste Mal, dass es endlich wieder eine Interessenvertretung für die Jüngsten in Osnabrück gebe. Grundlage der neuen Einrichtung sei ein Ratsbeschluss gewesen, den SPD und Grüne in der letzten Ratsperiode - gegen den heftigen Widerstand der konservativen Seite - auf den Weg gebracht hätten.

Termine

Archiv: Aktuelles