Frank Henning - FraktionsvorsitzenderDie Menge ist beachtlich, die Umsetzung guter Ideen könnte besser sein: In den Schränken der Osnabrücker Hochschulen wächst ein Fundus von Analysen und Konzepten, die erheblich besser als Impulse für die Stadtentwicklung genutzt werden könnten. Die Fraktionsvorsitzenden Frank Henning (SPD) und Michael Hagedorn (Grüne) sind sich einig: "Die rotgrüne Zählgemeinschaft will die Zusammenarbeit mit den örtlichen Hochschulen und dem wissenschaftlichen Nachwuchs weiter verbessern. Unsere Verwaltung soll deshalb zeitnahe Überlegungen erarbeiten, um baldmöglichst einen Förderungspreis der Stadt Osnabrück für hervorragende Arbeiten zu kommunalpolitisch bedeutsamen Themen auszuloben.“

Frank Henning - FraktionsvorsitzenderFür viele sind es nebensächliche Cent-Beträge, für manche bares Geld zum Lebensunterhalt: Das Sammeln von Pfandflaschen ist für nicht wenige Menschen zum Erwerb geworden, um sich in sozialer Notlage ein kleines Nebeneinkommen zu sichern. Notgedrungen durchsuchen Flaschensammler deshalb auch extrem verunreinigte Müllbehälter.

„Diese Art des Pfandsammelns sollte gesellschaftlich stärker anerkannt werden und muss zumindest menschenwürdiger gemacht werden“, betonten für die rot-grüne Zählgemeinschaft die Fraktionsvorsitzenden Frank Henning (SPD) und Michael Hagedorn (Grüne).

Ulrich Sommer - stellvertretender Fraktionvorsitzender und familien- und jugendpolitischer Sprecher„Neue Kita-Angebote sind Schrittmacher für eine zukunftsgerechte Stadtentwicklung. Wir freuen uns deshalb mit vielen engagierten Eltern, die mitgeholfen haben, dass etwas in Bewegung gekommen ist. Die hervorrage Planungsarbeit der Verwaltung, die mit Hilfe von flexiblen wie engagierten Kirchengemeinden und Trägern umgesetzt wird, ermöglicht uns jetzt, die Herausforderung anzunehmen und ein bedarfsgerechtes Kitaangebot zu schaffen“, erklärte der familienpolitische Sprecher und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Uli Sommer.

Frank Henning - Fraktionsvorsitzender„Natürlich müssen Sorgen der Anwohner und Kleingärtnern über Bodenbelastungen im Umfeld von KME sehr ernst genommen werden. Die Offenheit, mit der hier aber mit Untersuchungsergebnissen umgegangen wird, ist vorbildlich. Sie zeichnet Unternehmen wie Arbeitnehmervertretung seit langem gleichermaßen aus und muss jetzt fortgesetzt werden. Der seit 140 Jahren bewährte Betriebsstandort von KME gehört schließlich zur industriellen Herzkammer Osnabrücks, sichert für viele Beschäftigte qualifizierte Arbeitsplätze und ist bis heute dank erfolgreicher Betriebsratsarbeit ein Bollwerk gegen Leiharbeit“, betonte für die SPD-Fraktion deren Vorsitzender und Landtagskandidat Frank Henning.

Frank Henning - Fraktionsvorsitzender„Wenn Bundesbildungsministerin Schavan und die Landeskultusministerin Wanka auch weiter auf Studiengebühren setzen, entfernen sie sich meilenweit von der Realität des Hochschullebens“, erklärte für die SPD-Fraktion Frank Henning,  Vorsitzender und Landtagskandidat seiner Partei. Anlass seiner Kritik waren entsprechende Äußerungen beider Ministerinnen auf einem örtlichen CDU-Kongress.


Termine

Archiv: Aktuelles