"Wer den Anspruch Osnabrücks als Friedensstadt ernst nehmen will, darf die Lebenssituation von Flüchtlingen nicht aus den Augen verlieren", so Christel Wachtel und Hüseyin Anat, Sprecher des SPD-Arbeitskreises Soziales-Gesundheit-Migration-Gleichstellung.

"Junge Menschen haben ganz eigenständige Ausdrucks- und Darstellungsweisen, die mehr als bei Erwachsenen Sensibilität, Kreativität und Fantasie entfalten. Deshalb muss die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen verstärkt als spartenübergreifende Schwerpunktaufgabe begriffen werden, die soziale Schranken überwinden hilft", fordern die beiden Sprecherinnen des SPD-Arbeitskreises Kultur, Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler und Beate Lechler in einer gemeinsamen Presseerklärung.

In der letzten Fraktionssitzung der SPD ist Nils Peters zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden. Er wird das Führungsteam um den Vorsitzenden Ulrich Hus sowie dessen weitere Stellvertreter Uwe Görtemöller, Karin Jabs-Kiesler und Christel Wachtel verstärken. Der 36-jährige wurde Nachfolger des aus beruflichen Gründen aus dem Rat ausgeschiedenen Johannes Chudziak.

"In der Osnabrücker Kunst- und Musikschule gibt es viele modellhafte Ansätze, jungen Menschen aller Altersgruppen Kultur nahe zu bringen. Es lohnt sich, daraus auch für andere Handlungsfelder zu lernen", betonten die beiden Sprecherinnen des SP-Arbeitskreises Kultur, Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler und Beate Lechler.