„Plan B für den Westerberg hat Bestand“

„Die SPD-Fraktion steht weiter uneingeschränkt hinter den mit der Bürgerschaft erarbeiteten Maßnahmen des Verkehrskonzepts Westerberg, dem sogenannten Plan-B, welches nach der Ablehnung des Baus der Entlastungsstraße-West in gemeinsamen Workshops beschlossen wurde“, erläutern Frank Henning, SPD-Fraktionsvorsitzender, und Heiko Panzer, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD, in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Tiny Houses als Wohnalternativen dennoch an sinnvollen Stellen denkbar

„Der aktuelle aufkommende Wohntrend der ´winzigen Häuser´ stellt aus Sicht der SPD-Ratsfraktion eine gute Ergänzung des Wohnangebotes für die Stadt Osnabrück dar. An Stellen, wo eine klassische Wohnbebauung nicht oder nur schwer möglich ist, sollte die Bauverwaltung über eine ´Mustersiedlung´ nachdenken und im zuständigen Stadtentwicklungsausschuss denkbare Szenarien vorstellen“, so Frank Henning, Chef der Rats-SPD, und Heiko Panzer, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, in einer aktuellen Pressemitteilung.

SPD-Fraktion zeigt Unverständnis für Vonovia-Kuschelkurs

 „Es waren wohltuende Worte die Oberbürgermeister Griesert in seiner diesjährigen Handgiftenrede an all die Schwarzmaler hinsichtlich der Baustellenabwicklung und Neumarktentwicklung gerichtet hat. Richtig ist, dass es sicherlich immer kleine Rädchen gibt, an denen geschraubt werden kann, damit eine optimalere Vorgehensweise bei Bauprojekten in Osnabrück erreicht werden kann. Diese müssen auch genutzt werden. Aber eine dauerhafte, immer wieder kehrende Rummoserei am Baustellenmanagement ist hingegen kontraproduktiv und schadet am Ende der Stadt Osnabrück“, so Frank Henning, SPD-Fraktionsvorsitzender im Rat und Susanne Hambürger dos Reis, verkehrspolitische Sprecherin der Rats-SPD.

SPD fordert eine Krankenhausroute für die Baustellenphase

Die Osnabrücker Ratsfraktion der SPD fordert eine garantierte Erreichbarkeit des Klinikums im Verlauf der Baustellenphase auf der Rheiner Landstraße. „Sanitäter und Notärzte sowie Krankentransporte müssen das Klinikum, auch während der über 2-jährigen Baustellenphase, ohne große Umwege erreichen können“, erklärt Heiko Panzer, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD.
Die Verwaltung wird aufgefordert gemeinsam mit den Stadtwerken nach pragmatischen Lösungen zu suchen. „Wir fordern einen barrierefreien Zugang zum Klinikum“, so Frank Henning, Fraktionsvorsitzender der Rats-SPD weiter.

SPD-Fraktion: Keine Qualitätsverluste durch Neumarktbauarbeiten

„Dass der Neumarkt als zentraler ÖPNV-Knotenpunkt für die Osnabrücker Innenstadt und damit für die Kaufleute in unserem Stadtzentrum unentbehrlich ist, wissen wir spätestens seit dem externen Gutachten im Herbst diesen Jahres. Wir fordern daher erhöhte Sensibilität seitens des Osnabrücker OBs, der das Thema ´Neumarkt´ bereits seit ca. eineinhalb Jahren zur Chefsache erklärt hat, und damit verantwortlich zeichnet“, erklären Frank Henning, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Heiko Panzer, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Rats-SPD.