Frank Henning: SPD-Fraktion wird Erhöhung auf 2,90 Euro ablehnen

Heiko Panzer
Frank Henning

„Die Fahrpreiserhöhung zum 1. Januar 2017 für einen Einzelfahrschein um 20 Cent von 2,70 Euro auf 2,90 Euro wird die SPD-Fraktion nicht mittragen. Es muss auch für Nutzerinnen und Nutzer, die nicht regelmäßig mit den Bus fahren, möglich sein, ein Ticket zu einem halbwegs verträglichen Preis zu bekommen. Wenn in Osnabrück der ÖPNV teurer ist als in Berlin, läuft irgendetwas falsch - die Schmerzgrenze ist endgültig erreicht“, erläutern Frank Henning, Vorsitzender der Rats-SPD, und Heiko Panzer, verkehrspolitischer Sprecher, den Standpunkt ihrer Fraktion.

SPD-Fraktion gegen einen Verkauf der Sporthalle auf dem ehemaligen Kasernengelände

Heiko Panzer

„Die Sporthalle auf dem Gelände der früheren britischen Kaserne an der Landwehrstraße muss in städtischer Hand bleiben. Die kleinen Vereine im Westen unserer Stadt sollen hierdurch die Möglichkeiten bekommen ihr Hallentrainingsangebot zu erhalten und ggf. sogar auszubauen. Auch bewahrt sich die Stadt Osnabrück damit ihre Einflussmöglichkeiten auf die Belegung der Halle zugunsten des Schulsports“, erläutern Uwe Görtemöller, sportpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion und Heiko Panzer, örtliches Ratsmitglied der SPD.

SPD-Fraktion für Erhalt des Naherholungsgebietes am Rubbenbruchsee

Heiko Panzer
Frank Henning

 „Die letzten 10 Jahre hat uns der Eigentümer der Bauruine am Rubbenbruchsee immer wieder neue Konzepte vorgestellt, die meistens schnell verworfen wurden, da sie entweder inhaltliche Substanz vermissen ließen oder finanziell nicht darstellbar waren. Seine Idee einer Flüchtlingsunterkunft ist eine alte, die im März dieses Jahres schon einmal ausdrücklich vom Anwalt des Eigentümers verworfen und nicht weiterverfolgt wurde. Umso überraschender ist es nun, dass dieses Thema in Wahlkampfzeiten erneut ins Spiel gebracht wird“, erläutern Frank Henning, SPD-Fraktionschef im Rat und Heiko Panzer, umweltpolitischer Sprecher der Rats-SPD.

SPD-Fraktion markiert ihre Erwartungen zur künftigen Museumskonzeption

„Es ist mehr als fair, unserer künftigen Museumsleitung Wünsche und Erwartungen mitzuteilen, die unserer Meinung nach unbedingt in das neu entstehende Museumskonzept eingehen müssen“, betonten für die SPD-Fraktion deren Vorsitzender Frank Henning und Ratskandidat Heiko Schlatermund, der die Fraktion im Kulturausschuss als hinzugewähltes Mitglied vertritt.
Die anlaufende Sanierung der Villa Schlikker und die anstehende Neubesetzung der Leitungsstelle bilden nach Auffassung der SPD-Fraktion gleich zwei wichtige Anlässe, grundlegende Orientierungspunkte für die Neuausrichtung des Hauses vorzuschlagen. Einer davon sei die Namensgebung für das frühere „Braune Haus“.

SPD-Fraktion unterstützt Initiative

Frank Henning

„Die Bürgervereine ´Schinkel von 1912´und ´Schinkel-Ost´ setzen sich zu Recht für eine angemessene Erinnerungsmöglichkeit ein, die den Osnabrücker Gesellenaufstand von 1801 würdigt. Hierfür soll der historische Wegesabschnitt in der Gartlage, auf dem der Aufstand seinerzeit von hannoverschen Soldaten - mit mindestens 10 Todesopfern - blutig niedergeschlagen wurde, den Namen ´Gesellenweg´ tragen.