SPD-Fraktion: Weiterer Baustein für bezahlbaren Wohnraum in Osnabrück

Ulrich Hus
Frank Henning

„Mit einer Rats-Initiative zum Dachgeschossausbau werden wir unseren Einsatz für bezahlbaren Wohnraum für alle Osnabrückerinnen und Osnabrücker weiter verstärken. Neue Baugebiete, Nachverdichtungen in zweiter Reihe, Wohnungen in städtischer Hand und die Möglichkeit der unbürokratischen Aufstockung von Wohnhäusern sind die Bausteine für eine Zukunft Osnabrücks mit ausreichend Wohnraum, für die sich die SPD-Fraktion vehement einsetzt“, erläutern Frank Henning, SPD-Fraktionschef im Osnabrücker Rat und Ulrich Hus, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, in einer aktuellen Pressemitteilung.

Heiko Panzer

SPD-Fraktion: Situation kein Dauerzustand

„Die chaotischen Verhältnisse an dem Bahnübergang der Atterstraße können keine Dauerlösung sein. Schon aus Gründen der Verkehrssicherheit ist es hier angebracht die ebenerdige Querung durch einen Tunnel zu ersetzen. Die SPD-Fraktion wird daher in der nächsten Ratssitzung mit einem Antrag die Verwaltung beauftragen, endlich konkrete Gespräche mit der Bahn AG und dem Verkehrsministerium in Berlin aufzunehmen“, erläutert Heiko Panzer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Osnabrücker Rat.

Rot-Grün: Wir sehen uns bestätigt

Frank Henning

„Das Potenzial des Neumarktes als autofreier Raum wird auch von den Betreibern der Maiwoche vor Ort erkannt und für alle Osnabrückerinnen und Osnabrückern zu Recht eingefordert. Wir sehen uns in unserer Politik für Osnabrück bestätigt und fordern ebenfalls die CDU und den Oberbürgermeister auf, ihre Hinhaltetaktik zu beenden“, so die Fraktionsvorsitzenden der rot-grünen Zählgemeinschaft im Osnabrücker Rat, Frank Henning (SPD) und Michael Hagedorn (GRÜNE).

Rot-Grün: „Sicherheit für Kinder hat immer Vorfahrt“

Frank Henning

Die rot-grüne Zählgemeinschaft hat eine Initiative gestartet, um die Verkehrssicherheit von Kindern auf dem Schulweg zu verbessern. Dieser Vorstoß wurde nun im Osnabrücker Stadtrat einstimmig beschlossen. „Viele Eltern sorgen sich um ihre Kinder und bringen sie daher mit dem Auto zur Schule. Leider verschlechtert sich dadurch die Verkehrssicherheit insgesamt. Diesen Trend wollen wir mit unserer Ratsinitiative durchbrechen. Die einhellige Zustimmung des Rates bestärkt uns darin“, erklären die Fraktionsvorsitzenden Frank Henning (SPD) und Michael Hagedorn (GRÜNE).

Verzicht auf Sanierung in Eversburg hätte Planungen am Kalkhügel nicht beschleunigt

Frank Henning

Ergänzend zu der Berichterstattung zur Sporthallensanierung erklären die Fraktionsvorsitzenden der rotgrünen Zählgemeinschaft: „Es hätte der Berta von Suttner Realschule und dem GSG leider nichts genutzt, wenn die Turnhalle für die IGS Eversburg nicht saniert werden würde. Wir teilen den Ärger und die Kritik der Elternschaft
an dem schleppenden Planungsverlauf für die Halle am GSG / Bertha von Suttner Realschule.

Termine

Archiv: Aktuelles