Limberger Straße muss fußgängergerecht ausgebaut werden!“
SPD-Fraktion fordert Ausbau zwischen Schreberstraße und Vogelerstraße

„Die Limberger Straße zwischen Schreberstraße und Vogelerstraße befindet sich in einem äußerst schlechtem Zustand. Entlang des Straßenzuges befinden sich eine Kindertagesstätte, das Bischof-Lilje-Altenzentrum, betreutes Wohnen und Wohnbebauung. Die Anwohnerinnen und Anwohner, Kleingärtner, und Menschen, die die Einrichtungen vor Ort tagtäglich nutzen, müssen neben dem schlechten Straßenzustand auch parkende Autos in Kauf nehmen, die eine Querung der Straße gefährlich werden lassen. Die SPD-Fraktion fordert daher einen zeitnahen Ausbau dieses Straßenzuges, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gewährleisten zu können“, erläutern Frank Henning, Mitglied des Landtages und Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Susanne Hambürger dos Reis, verkehrspolitische Sprecherin der Rats-SPD, in einer aktuellen Pressemitteilung.

„Der Abschnitt verfügt über keinen Fußgängerweg, Schlaglöcher und Fissuren in der Asphaltoberfläche sowie die generell unebene und abschüssige Fahrbahn lassen diese beliebte Wegeverbindung zu einer Stolperfalle werden“, weiß Hambürger dos Reis zu berichten. „Nicht nur die Bewohner des Altenzentrums, die zum Teil mit Rollatoren und Rollstühlen unterwegs sind, auch viele Spaziergänger, sportbegeisterte Jogger und Familien mit Kinderwagen nutzen diesen Teil der Limberger Straße, um in die hintere Wüste zu kommen. Darüber hinaus befindet sich hier auch die Kleingartenanlage „Deutsche Scholle“, die sich großer Beliebtheit erfreut. Wir müssen daher eine unfallfreie Überquerung der Straße so schnell es geht ermöglichen“, so die SPD-Politikerin weiter.

„Die SPD-Fraktion wird daher im kommenden Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt einen entsprechenden Antrag einbringen, um die Haushaltsmittel für den Ausbau dieses Straßenabschnitts direkt in den nächsten Haushalt einstellen zu lassen“, führen Henning und Hambürger dos Reis fort. „Für uns kommen die Varianten einer Spielstraße oder einer Anliegerstraße mit einem Wendehammer im Bereich der Vogelerstraße in Betracht. Gerne nehmen wir aber auch die Anregungen der Fachverwaltung auf, um die Situation vor Ort so schnell wie möglich zu verbessern“, schließen Henning und Hambürger dos Reis ab.