„SPD begrüßt Initiativen der Osnabrücker Einzelhändler“

„Handel ist Wandel“, erklärt Heiko Panzer, Sprecher für Stadtentwicklung der SPD-Ratsfraktion, und begrüßt damit die Initiativen der Osnabrücker Einzelhändler wie Bücher Wenner und Schäffer Geschenke, die sich in Ihrer Logistik und damit beim Kundenservice neu aufstellen.
„Mehr Leistung, mehr Individualität, mehr Erlebniseinkaufen, so begegnet man dem stetig wachsenden Online-Handel“, ist sich auch Frank Henning, SPD-Fraktionsvorsitzender, sicher.

„Angersbesuch des Osnabrücker Rates war ein voller Erfolg“
SPD-Fraktion fordert Ausbau der Städtepartnerschaften

„Der Besuch der städtischen Delegation zum Fest „Accroche Coeurs“ in Angers war aus Sicht der SPD-Fraktion ein voller Erfolg. Wir haben viele Delegationen aus anderen Ländern und Partnerstädten kennengelernt, gemeinsame Veranstaltungen besucht und auch private Kontakte knüpfen können. In Zeiten einer immer mehr auseinanderdriftenden EU sind solche länderübergreifenden Zusammenkünfte mehr denn je notwendig, um das gegenseitige Verständnis in Europa zu fördern!“, berichten Kerstin Lampert-Hodgson, und Heidrun Achler als Teilnehmerinnen der SPD-Fraktion des Osnabrücker Rates.

„Osnabrück braucht mehr öffentliche Toiletten“
SPD-Fraktion fordert höhere Anzahl auch zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt

„Die Stadt Osnabrück verfügt im Innenstadtbereich über gerade einmal zwei öffentliche Toilettenanlagen. Dies stellt sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch Besucherinnen und Besucher unserer Stadt seit Jahren immer wieder vor das gleiche Problem: wo hin, im Fall der Fälle? Die Stadt Osnabrück ist an dieser Stelle gefordert, dafür zu sorgen, dass jede Person die Möglichkeit hat, eine öffentliche bzw. eine öffentlich zu-gängliche Toilette zu besuchen. Wir werden dieses Problem aufgreifen und in der nächsten Ratssitzung einen entsprechenden Antrag einbringen“, erläutern Agnes Kunze-Beermann und Andreas Reinisch-Klaß in einer aktuellen Pressemitteilung der SPD-Ratsfraktion.

Limberger Straße muss fußgängergerecht ausgebaut werden!“
SPD-Fraktion fordert Ausbau zwischen Schreberstraße und Vogelerstraße

„Die Limberger Straße zwischen Schreberstraße und Vogelerstraße befindet sich in einem äußerst schlechtem Zustand. Entlang des Straßenzuges befinden sich eine Kindertagesstätte, das Bischof-Lilje-Altenzentrum, betreutes Wohnen und Wohnbebauung. Die Anwohnerinnen und Anwohner, Kleingärtner, und Menschen, die die Einrichtungen vor Ort tagtäglich nutzen, müssen neben dem schlechten Straßenzustand auch parkende Autos in Kauf nehmen, die eine Querung der Straße gefährlich werden lassen. Die SPD-Fraktion fordert daher einen zeitnahen Ausbau dieses Straßenzuges, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gewährleisten zu können“, erläutern Frank Henning, Mitglied des Landtages und Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Susanne Hambürger dos Reis, verkehrspolitische Sprecherin der Rats-SPD, in einer aktuellen Pressemitteilung.

„Marode Schulsporthallen müssen zeitnah und zeitgleich saniert werden!“
SPD-Fraktion: Mit zu erwartenden Bundesmitteln muss die Sanierung der Schulinfrastruktur sofort erfolgen!

„Das zweite Kommunalinvestitionsförderpaket (KIP II) des Bundes bietet der Stadt Osnabrück die einmalige Gelegenheit ihre maroden Schulsporthallen auf einen Schlag zu sanieren. Nach Auskunft der Stadtverwaltung Osnabrück sind ca. 10,5 Millionen Euro notwendig die Hallen der Rosenplatzschule, der Diesterwegschule, der Franz-Hecker-Schule und der Waldschule Lüstringen zu sanieren. Davon sind bereits 4,8 Millionen in den städtischen Haushalt eingestellt, der Rest kann durch KIP II-Bundesmittel erfolgen“, erläutern Frank Henning, SPD-Landtagsabgeordneter und Fraktionschef der Rats-SPD sowie Dr. Jens Martin, schulpolitischer Sprecher der SPD im Osnabrücker Rat.